• Dieses ist die apollon Spezifikation für Merkmalsvektoren. Basis hierfür sind die Modellierungsaufgaben, die "tracks", laut DFG Antrag des comsar-Projekts. Die Idee der Spezifikation ist es, jede dieser Aufgaben getrennt zu erfassen. Grund hierfür ist, die unterschiedliche Parametrisierung der Extraktionsalgorithmen. Jedes track-Objekt besteht mindestens aus den Substrukturen meta, params und features.

    • meta erfasst das Quellobject, aka die zugrundeliegende Audiodatei und einen Zeitstempel
    • params enthält alle für die Aufgaben notwendigen Algorithmen und deren Parameter
    • features enthält die extrahierte Merkmalsvektoren

    Zusätzlich enthält mindestens der rhythm track eine Subobjekt hmm, dessen Struktur demnächst in diesem Dokument definiert werden wird. Der pitch track wird zur Zeit nicht verwendet und kann bis auf Weiteres vernachlässigt werden.

    Die Spezifikation definiert neben der grundlegenden Datenstrukturen der JSON Spezifikation das ndarray. Dabei handelt es sich um ein JSON Object, dass Zahlwerte als array speichert. Es implementier zudem das Attribut __dtype__ implementiert, welches den Datentype der Arrayelemnte als string enthält und das Attriut __ndarray__, welches eine Identifikation als solches für externe Zugriffe zulässt. Alle übergeordneten Objekte der Spezifikation bestehen entwerder aus JSON-eigenen Objekten oder sind ndarrays.

    Ab der kommenden apollon Version werden alle Kommandozeilenwerkzeuge eine der o.g. Strukturen, formatiert as string, zurückgeben.

    Edited by Blaß, Michael
Supports Markdown
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment